Jeet Kune Do

Jeet Kune Do

JKD nach Bruce Lee und Dan Inosanto

Das Jeet Kune Do wurde von Bruce Lee aus dem Wing Chun und diversen anderen Kampfsportstilen entwickelt und wird heute von seinem langjährigen Schüler und Freund, Sifu Dan Inosanto, als Jeet Kune Do-Concepts weitergegeben. Unsere JKD-Trainer sind direkt von Sifu Dan Inosanto lizensiert.

Jeet Kune Do Concepts

Vorherrschendes Ziel der Jeet Kune Do-Concepts ist es, ein möglichst breites Spektrum an Fähigkeiten zu vermitteln. So kann sich jeder Kampfsportler die für ihn effektivsten Möglichkeiten herausnehmen und einen eigenen Stil entwickeln. Daher werden für die verschiedenen Kampfdistanzen Techniken und Trainingsprinzipien aus unterschiedlichen Systemen trainiert.


Die Besonderheit des JKD ist also, dass es keinerlei stilistischen Beschränkungen unterliegt. Im JKD werden Techniken aus verschiedenen Kampfkünsten zu einer Einheit verschmolzen. Dadurch entwickelt der Ausführende die Fähigkeit, sich in allen Distanzen zurechtzufinden.

Das Jeet Kune Do-Concepts System

In den JKD-Concepts wird der waffenlose Kampf in vier Distanzen aufgeteilt, in denen jeweils Übungsformen und Techniken aus den verschiedenen Kampfkünsten trainiert werden:

Kicking

  • Tritt-, bzw. Fußdistanz:
  • Kali
  • Thaiboxen
  • Savate

Boxing

Trapping & Grappling

Groundfighting